Wartesaal des Glücks ___ Alltagskomödie No.2  von paul m waschkau

 

 

 

Wartesaal des Glücks ___ Alltagskomödie No.2  in 3 Phasen und 17 Szenen ____ für 5/6 Ms & 3/4 Fs

 

Pathos Transport 2007 # Broschur Din4 36 S.

 

Die in einem abgewrackten Wartesaal angesiedelten Personen warten behördenmäßig seit unbe­stimmter Zeit darauf, daß man sie „bedient“, damit ihr gesetzlich geregelter Anspruch auf Glück erfüllt werde. Doch wie in Kafkas Parabel „Vor dem Gesetz“ weiß niemand, wann der Einzelne in den dafür vorgesehe­nen Bedienungsbereich eingelassen wird. Junge kommen erst seit Tagen, Alte schon seit Jahren wieder. Zur Beruhigung werden alle in regelmäßigen Abständen aufs freundlichste ver­tröstet und so vereint der Faktor Zeit die Wartenden als Mitmenschen in einer grotesken Lebensge­meinschaft im Kleinen, in der sich jeder seinen Platz erkämpfen muss. Bevor sie gegen die Lang­samkeit der Behörde revoltieren, erfolgt der Einlass und alle werden glücklich.

 

„Zeit kriegt man nicht geschenkt.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TEXTprobe: Wartesaal des Glücks

 

PHASE 1: Die Wartenden bevölkern den Saal

 

 

1.PALAVER

 

GREISIN

Schlabber schlabber sabber

Sabber sabber würg würg würg

Kotz kotz rotz rotz rotz...

 

 

ALLE ALLEIN

 

Warum ausgerechnet heute

 

Dass es immer mich treffen muss

 

Hat das denn nie ein Ende

 

Heute sag ich es ihr

 

Unglaublich wie lange die Baustelle

schon da ist

 

Davon kriegt man sicherlich Pickel

 

Kann man das Leben nennen

 

Da wäre ich mir nicht so sicher

 

Warum sehe ich auf Passfotos

nur so bescheuert aus

 

Hoffentlich werde ich nicht

wieder erwischt

 

Wie lahmarschig die da rummachen

 

Die Alte geht mir auf den Geist

 

Die brauchen sicherlich Jahre

 

So wie die will ich nie werden

 

Der Typ ist echt widerlich

 

Ich habe Durst

 

Ich habe auch Durst

 

Eine gute Idee

 

Ich könnte ebenfalls

einen Schluck gebrauchen

 

Wie widerlich der ist

 

Hab ich da was falsch verstanden

 

Weiß jemand wann es hier los geht

 

Wie lange die an der Baustelle

rummachen

 

Davon kriegt man sicherlich Pickel

 

Darauf würde ich mich nicht verlassen

 

Wieso sehe ich auf Fotos

bloß so bescheuert aus

 

Geiles Weib diese Tussi

 

Wie kommen Sie da drauf

 

Der kann mich mal

 

Wo sind hier eigentlich die Toiletten

 

Der werde ich es mal zeigen

 

Wie die wieder aussieht

 

Der ist echt widerlich

 

Habe ich da was falsch verstanden

 

Wo sind hier eigentlich die Toiletten

 

Man versteht ja sein eigenes Wort nicht

 

Davon kriegt man sicherlich Pickel

 

Hat das denn nie ein Ende

 

Heute sag ich es ihr

 

Der Typ geht mir auf den Geist

 

 

PENNER

Habe ich da was falsch verstanden

Habe ich da was falsch verstanden

Reden Sie mit mir

Reden Sie mit mir

Meinen Sie mich

Meinen Sie etwa mich

Are you talking to me

Are you talking to me

Reden Sie vielleicht mit mir

 

GIRLIE schaut ihn entgeistert an

 

PENNER

But I'm the only one here

I'm the only one

I'm the one

 

GIRLIE

Schon gut Alter setz dich

Du bist noch nicht dran

Dein Auftritt ist später

 

(...)